Sascha Devigne

Sascha Devigne ist Chefredakteur und Gesellschafter bei „STUDIO 47“, dem regionalen TV-Sender für Duisburg und den Niederrhein. Nach seinem Studium der Germanistik und Anglistik arbeitete er als Journalist im Print und beim Radio, bevor er sich dem Fernsehen verschrieb. Devigne wurde beim Regiostar 2013 als Bester Moderator im Lokal-TV ausgezeichnet und moderierte die Gala 2014.

Jochen Fasco

Jochen Fasco ist Volljurist. Neben journalistischen Erfahrungen bei Print, Radio und Fernsehen arbeitete er als wiss. Mitarbeiter/Büroleiter im Deutschen Bundestag. Anfang der 90er Jahre übernahm er die Leitung des Referats Medienrecht und -politik in der Thüringer Staatskanzlei, ferner den Vorsitz der AG Rundfunkgebühren-Reform der Rundfunkreferenten der Länder. Fasco baute die Abteilung Medien beim Thüringer Kultusministerium auf und leitete sie, war Mitglied der Versammlung der TLM und dort Vorsitzender des Ausschusses für Bürgerrundfunk und Medienkompetenz der TLM-Versammlung. Seit 2007 ist Fasco Direktor der TLM. Er ist stellv. Vorsitzender der DLM und Koordinator des DLM/ZAK-Fachausschusses „Medienkompetenz, Bürgermedien und Jugendschutz“. Er vertritt die Landesmedienanstalten im Beirat der Stiftung Digitale Spielekultur. Den Vorsitz der AG der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) hatte Fasco bis Juni 2016. Darüber hinaus ist er Mitglied im Kuratorium IDMT.

Marie-Anne Hollenz

Hollenz ist seit März 2018 Partner Managerin im Publisher Netzwerk von Burda Forward. Sie betreut die Publisher, vernetzt sie untereinander sowie mit den Redaktionen der Portale von Burda Forward. Außerdem wirbt sie für das Projekt nach außen. Zuvor machte Hollenz ihr Volontariat beim Starnberger Merkur und arbeitete anschließend dreieinhalb Jahre als Redakteurin bei Hallo München. Seit Oktober 2017 lebt sie ihre Leidenschaft für den Lokaljournalismus auch bei FOCUS Online.

Klaus Juli

Juli, in Wanne Eikel geboren, ist Geschäftsführer der smart tv market GmbH. Er gründete 1996, nach seinem Studium der Informatik an der TU Berlin die CISCOM GmbH als marktführendes Unternehmen zur Entwicklung, Ausstattung und Betreibung von Pay-TV Systemen im Hospitality Bereich. 1995 veräußerte er seine Anteile an dem Unternehmen und  gründete 1996 die M.E.N. Media Entertainment Networks GmbH, welche er bis heute als geschäftsführender Gesellschafter leitet. In dieser Funktion betreut Juli zahlreiche Medienunternehmen im Bereich der Distribution von Bewegtbildinhalten auf allen digitalen Verbreitungswegen. Juli ist seit 2011 aktives Mitglied und Vorstand von PROdigitalTV e.V..

Harry Klein

Harry Klein, geboren in Bamberg, lebt in München. 1990 bis 1996 Moderator und Reporter neben Schule und Studium bei verschieden Bayerischen Lokalradiostationen. Anschließend Volontariat bei RTL Franken Life TV in Nürnberg. 1997 Redakteur, 2000 Chef vom Dienst bei SAT.1 in München. 2001 Absolvent der Bayerischen Akademie für Fernsehen, Dipl. TV-Produktionsmanagement. 2001 bis 2016 stellv. Chefredakteur und Redaktionsleiter, seit 2017 Chefredakteur von 17:30 SAT.1 Bayern.

Sebastian Labonte

Labonte, 1984 in Mainz geboren, war nach seiner Ausbildung in Frankfurt (Oder) Geschäftsführer des  Regionalsenders WMZ TV Regional. Er ist Mitinitiator des Bundesverbandes Lokal TV und engagiert sich bei der LABcom GmbH. Er hat sich früh damit beschäftigt, alternative Verdienstmöglichkeiten für Lokal-TV-Sender zu erarbeiten. Seit Mai 2017 ist er geschäftsführender Gesellschafter der smart tv market GmbH. Mit der smart tv data GmbH, einer weiteren Tochterfirma der LABcom-Gruppe, werden sogenannte connected tv s für diverse regionale aber auch bundesweite Sender im In- sowie auch im Ausland gemessen.

Mike Langer

Mike Langer

Mike Langer, in Altenburg geboren, studierte Betriebswirtschaft an der Universität Leipzig und wechselte nach dem Studium als Produzent in eine Film- und Fernsehproduktion. Langer entwickelte für die GML Mediengesellschaft das Konzept für die lokale TV-Station tv.altenburg, für die er ab 1999 die Redaktions- und Geschäftsleitung übernahm. Parallel betreute er als Produzent Film- und Fernsehproduktionen in Deutschland, Großbritannien, Venezuela und den USA. Zusätzlich arbeitet Mike Langer als Kommunikationsberater für Kommunen und die Industrie.

Bert Lingnau

Bert Lingnau wurde 1972 in Barth/Vorpommern geboren und studierte von 1993 bis 1998 in Greifswald die Fächer Geschichte und Germanistik. Anschließend absolvierte er ein Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk und arbeitete danach bis 2008 für den NDR. Er ist ausgebildeter Rundfunk-Journalist, Schriftsteller und seit 2009 als Referent für Medienkompetenz, Offene Kanäle und Öffentlichkeitsarbeit in der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin tätig. Lingnau ist Direktor der Medienanstalt M-V.

Bärbel Romanowski-Sühl

Bärbel Romanowski-Sühl

Bärbel Romanowski-Sühl, gebürtige Rostockerin, studierte in Leipzig Journalistik und arbeitete danach als Redakteurin beim DDR-Fernsehen. 1990 rief sie das politische Frauenjournal „ungeschminkt“ ins Leben, das sie, wie die „Donnerstag-Gespräche“, auch moderierte. 1992 bis 1993 übernahm sie die Leitung des RTL-Nachrichtenstudios in Dresden und war anschließend als freiberufliche Journalistin und Moderatorin tätig. Seit 1998 betreibt Romanowski-Sühl eine PR-Agentur für Medien- und Politikberatung. Seit 2009 ist sie Mitglied des Medienrates der mabb. Sie ist  stellv. Aufsichtsratsvorsitzende der Electronic Media School (ems) und befasst sich mit der Entwicklung des Lokalfernsehens in Brandenburg.

Stefan Timm

Timm, geboren in Güstrow und Moderator von Radio Brocken übernahm schon während der Ausbildung zum Werbekaufmann 2000 bis 2003 Moderationsaufträge wie die der Sachsen-Anhalt-Tage. Dazu kamen Off-Air Moderationen bei der Basketball-Bundesliga, Mitteldeutscher BC; bei der Grünen Woche in Berlin oder dem Kirchentag in Halle sowie der WarmUp ZDF Silvestershow am Brandenburger Tor. Seit 2006 ist er außerdem IHK-Ausbilder für kaufmännische Berufe, seit 2007 Leiter des Eventmarketing im Funkhaus Halle und seit 2018 TÜV-geprüfter Veranstaltungsleiter.

 

 

Dr. Anja Zimmer

Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, war als Geschäftsführerin des Deutschen Journalisten-Verbands Nordrhein-Westfalen tätig. Davor war sie Partnerin mit Schwerpunkt Medien- und Telekommunikationsrecht der Anwaltsgesellschaft Beiten Burkhardt in Frankfurt am Main und als Senior Manager Government Relations bei der Deutschen Telekom für Medienpolitik und Regulierung zuständig. Dr. Anja Zimmer arbeitete als Rechtsanwältin für Medienrecht, Telekommunikations- und Kartellrecht sowie Multimediarecht bei der internationalen Sozietät Lovells sowie als Referentin in der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein Westfalen und als Beamtin im Auswärtigen Amt. Ihre Promotion zum Thema "Hate Speech im Völkerrecht" verfasste sie am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg.